Willkommen > Satzung


Letzte Änderung:
21.04.2017 08:15:15

Satzung

Geldern-Veert, den 17. Oktober 2001 (nach Änderung am 23. Oktober 2009)


§ 1 Name und Sitz des Vereins, Geschäftsjahr
§ 2 Zweck, Aufgaben und Gemeinnützigkeit
§ 3 Mitgliedschaft
§ 4 Beendigung der Mitgliedschaft
§ 5 Mitgliedsbeiträge
§ 6 Organe des Vereins sind
§ 7 Zusammensetzung, Wahl und Zuständigkeit des Vorstandes
§ 8 Durchführung und Zuständigkeit der Mitgliederversammlung
§ 9 Stimmrecht
§ 10 Auflösung des Vereins

§ 1 Name und Sitz des Vereins, Geschäftsjahr

(1) Der Verein führt den Namen "Gesellige Vereine Veert 1962 e.V.". Der Verein soll in das Vereinsregister beim Amtsgericht Geldern eingetragen werden. Nach Eintragung führt er den Zusatz e.V.
(2) Der Sitz des Vereins ist Geldern-Veert.
(3) Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck, Aufgaben und Gemeinnützigkeit

(1) Zweck des Vereins ist die Förderung von Einrichtungen und Veranstaltungen zur Pflege des Brauchtums, die allen Mitgliedern gemeinsam dienen, und zwar unter Wahrung der Eigenarten und Selbständigkeit der einzelnen Mitgliedsvereins.

(2) Zu den besonderen Aufgaben des Vereins gehören:
1. Koordination und /oder die Organisation von Veranstaltungen und Festen zur Pflege und Erhaltung dörflicher Sitten und Gebräuche;
2. die Abstimmung aller Feste und Veranstaltungen der Mitglieder;
3. die Mithilfe bei der Gründung von Vereinigungen, Vereinen oder Zusammenschlüssen, soweit die Neugründung der Pflege von Heimat, Brauchtum und Dorfgestaltung dient und diese Aufgaben nicht schon von bestehenden Vereinigungen wahrgenommen werden.

(3) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Es darf keine Person durch Ausgaben, die den Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 3 Mitgliedschaft

(1) Mitglied können werden
1. Veerter Vereine;
2. Institutionen der Ortschaft Veert.

(2)
Zum Mitglied berufen sind
1. die/der jeweilige Ortsvorsteherin/Ortsvorsteher;
2. der jeweilige für Veert zuständige katholische Pfarrer;
3. die/der jeweilige für Veert zuständige evangelische Pfarrerin/Pfarrer;
4. die/der jeweilige Präsidentin/Präsident der Geselligen Vereine Veert.

(3) Der jeweilige Mitgliederbestand ergibt sich aus der vom Vorstand zu führenden Mitgliederliste.

§ 4 Beendigung der Mitgliedschaft

(1) Die Mitgliedschaft endet:
1. für Mitglieder nach § 3 Abs. 1 durch
a) Auflösung der Personenvereinigung;
b) Austritt;
c) Ausschluß.

2. Für Mitglieder nach § 3 Abs. 2 durch
a) Tod;
b) Aufgabe des Amtes;
c) Beendigung der Amtszeit;
d) Ausschluß.

(2) Der Austritt (Abs. 1. b) )erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand. Er ist nur zum Schluss eines Kalenderjahres unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten zulässig.

§ 5 Mitgliedsbeiträge

(1) Die Mitglieder gemäß § 3 Abs. 1 zahlen einen Jahresbeitrag der zu Beginn eines jeden Jahres mittels Bankeinzug erhoben wird. Die Höhe des Beitrags wird von den zur Beitragszahlung verpflichteten Mitgliedern beschlossen.

(2) Der Vorstand kann einem Mitglied die Beitragsentrichtung aus wichtigem Grund erlassen.

§ 6 Organe des Vereins sind

1. der Vorstand;
2. die Mitgliederversammlung.

§ 7 Zusammensetzung, Wahl und Zuständigkeit des Vorstandes

(1) der Vorstand des Vereins besteht aus
a. der/dem Präsidentin/Präsident;
b. der/dem Geschäftsführerin/Geschäftsführer;
c. der/dem Kassenwartin/Kassenwart;
d. Beisitzerinnen/Beisitzern. Vorstand im Sinne von § 26 BGB sind die/der Präsidentin/Präsident und die/der Geschäftsführerin/-führer; sie sind nur gemeinsam vertretungsberechtigt.

(2) Zum Vorstandsmitglied kann nur gewählt werden, wer Mitglied einer dem Verein angehörenden Personenvereinigung gemäß $ 3 Abs. 1 ist oder, wer zum Personenkreis nach § 3 Abs. 2 gehört.

(3) Der Vorstand wird jeweils für zwei Jahre gewählt. Nach Ablauf eines Jahres scheiden turnusgemäß zunächst die/der Geschäftsführerin/Geschäftsführer und eine/ein Beisitzerin/Beisitzer, im darauffolgenden Jahr die/der Präsidentin/Präsident, die/der Kassenwartin/Kassenwart und die/der Beisitzerin/Beisitzer aus. Die Wiederwahl ist zulässig. Scheidet ein Vorstandsmitglied während der Amtszeit aus, so ist in der nach dem Ausscheiden stattfindenden Versammlung ein neues Vorstandsmitglied zu wählen. Die Amtszeit der/des Nachfolgerin/Nachfolgers gilt dann für die noch laufende Amtszeit der/des Vorgängerin/Vorgängers.

(4) Der Vorstand ist ehrenamtlich tätig; er kann sich eine Geschäftsordnung geben.

(5) Der Vorstand ist für alle Angelegenheiten des Vereins zuständig, soweit sie nicht durch die Satzung der Mitgliederversammlung zugewiesen sind. Neben der Vertretung des Vereins hat der Vorstand die laufenden Geschäfte zu führen, zu denen auch die Vorbereitung und Einberufung der Mitgliederversammlung rechnet.

§ 8 Durchführung und Zuständigkeit der Mitgliederversammlung

(1) Der Vorstand soll mindestens einmal jährlich zu einer Versammlung schriftlich einladen. Die Einladung muß den Tagungsort, den Tagungstermin und die Tagesordnung enthalten. Sie muß mindestens eine Woche vor Sitzungstermin abgesandt sein. Die Tagesordnung kann auf Antrag mit Stimmenmehrheit von der Versammlung erweitert werden. Ein Antrag zur Tagesordnung muß spätestens drei Tage vor der Versammlung beim Vorstand eingegangen sein. Den Vorsitz in der Versammlung führt die/der Präsidentin/Präsident. Im Verhinderungsfall ein anderes Vorstandsmitglied. Zu jeder Versammlung ist eine Anwesenheitsliste zu führen und von der/dem Geschäftsführerin/Geschäftsführer oder deren/dessen Vertretung ist ein Protokoll anzufertigen. Das Protokoll ist von der/dem Protokollführerin/ Protokollführer zu unterzeichnen, Grundsätzlich wird öffentlich durch Handerhebung abgestimmt. Auf Antrag von ¼ der anwesenden Stimmberechtigten muß geheim abgestimmt werden.

(2) Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig.

(3) Die Versammlung beschließt mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen - wobei Stimmenthaltungen nicht als abgegebene Stimmen gelten - über
a) die Wahl des Vorstandes;
b) die Entlastung des Vorstandes;
c) Die Wahl von zwei Kassenprüferinnen/Kassenprüfern;
d) Die Zustimmung zur Niederschrift über die vorhergehende Versammlung;
e) Die Höhe der Beiträge;
f) Die Erhebung eventueller Umlagen
g) Den Vorschlag eine/einen verdiente/verdienten Bürgerin/Bürger mit der Festkette zu ehren;
h) Den Erlaß einer Ordnung zur Ehrung einer/eines Festkettenträgerin/ Festkettenträgers und ihre Änderung.

(4) Die Versammlung beschließt mit ¾-Mehrheit der erschienenen Mitglieder über
a) die Satzung und ihre Änderung;
b) die Aufnahme und den Ausschluß von Mitgliedern;
c) die Auflösung des Vereins.

§ 9 Stimmrecht

Stimmberechtigt sind
a) die Vorsitzenden der Mitglieder gemäß § 3 Abs. 1;
b) die Mitglieder gemäß § 3 Abs. 2 oder deren Vertreterinnen/Vertreter. Ist eine Person Vertreterin/Vertreter von mehreren Mitgliedern, so hat sie für jedes Mitglied eine Stimme, maximal jedoch zwei.

§ 10 Auflösung des Vereins

Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt das Vereinsvermögen der Stadt Geldern zu, die dieses unmittelbar und ausschließlich zu gemeinnützigen Zwecken innerhalb der Ortschaft Veert zu verwenden hat.

Gesellige Vereine Veert 1962 e.V.